Montag, 29. Juni 2015

[Montagsfrage] Schreibst du dir während des Lesens Zitate auf?

Jeden Montag eine neue Frage zum Thema Bücher zu beantworten klingt lustig! Da mach ich auf jeden Fall mit. Eine gute Idee von Buchfresserchen.

Schreibst du dir während des Lesens Zitate auf?

Manchmal. Meistens bin ich aber schon so im Lesefluss versunken und es kommt mir gar nicht in den Sinn nach Stift und Papier zu suchen.
Aber mein bisheriges Lieblingszitat aus einem Buch (uuuuhrgh Schullektüre) ist, um aus Goethes Meisterwerk "Faust" Kapitel 4, Absatz 2, Zeile 65 zu zitieren: Nein!
(ok ok ja der Gag war geklaut, aber ich hab Faust I wirklich gelesen!)

[Rezension] Elfennacht - Die siebte Tochter ~ Frewin Jones

Titel: Elfennacht - Die siebte Tochter
Autor: Frewin Jones
Seitenzahl: 368
Verlag: Ravensburger Buchverlag; Auflage: 1 (1. Mai 2010)
Sprache: Deutsch
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Preis: gebraucht für unter 1€ erhältlich
gebundene Ausgabe 14,95€
Kindle Edition 6,99€
Taschenbuch 14,00€
Kaufen?


Erster Satz:
Elfen wandeln Elfenpfade,
in Bernstein gefangen, doch leicht wie Licht.

Cover:
Es passiert reichlich selten, aber das deutsche Cover sieht tatsächlich wesentlich schöner aus als das des englischen Originals (urgh ist das kitschig). Das Blau ist in einem angenehmen Ton gehalten und das Covermodel ist richtig hübsch. Die Flügel sehen ein wenig plump aus aber na gut das lass ich durchgehen. Mir persönlich hätten anstatt der Lilie mehr dieser schattenhaften Muster von unten gefallen. Trotzdem passt mir das Cover an sich sehr gut.

Klappentext:
Die 16-jährige Anita ist ein ganz normaler Teenager. Bis ein mysteriöser Fremder sie in das zauberhafte Reich Faerie entführt. Hier wird sie schon erwartet - denn sie ist Tania, die verlorene Tochter des Elfenkönigs Oberon. Doch ihr bleibt nur wenig Zeit, um die unwirkliche Schönheit um sich herum zu genießen. Tania muss feststellen, dass sie von ihrer großen Liebe verraten wurde und dass das Elfenreich in großer Gefahr schwebt...

Charaktere:
Anita Palmer / Tania:
Man erlebt das Buch durch die Sicht dieser rothaarigen Sechzehnjährigen. Sie schwebt zu Beginn des Buches auf Wolke sieben, da sie das erste mal in ihrem Leben einen festen Freund - Evan - hat. Alles ist perfekt, doch durch einen Unfall während eines Ausfluges an ihrem Geburtstag ändert sich alles schlagartig. Nichts ist mehr so wie es scheint.

Evan Thomas / Edric:
Er hat dunkelblondes Haar, kastanienbraune Augen und trägt immer ein Lederarmand mit einem Bernstein. Zudem ist er die erste große Liebe der Protagonistin. Man verliebt sich innerhalb der ersten paar Seiten direkt in ihn. Doch er birgt ein großes Geheimnis.

Gabriel Drake:
Ein geheimnisvoller Mann mit tiefliegenden grauen Augen. Er sollte die verloren gegangene Tania heiraten. Anfangs mag man ihn irgendwie, doch dann... Bösewicht!!

Oberon:
Der Elfenkönig.

Sieben Töchter:
Eden, Sancha, Zara, Cordelia, Hopie, Rathina, Tania.
(nach Alter geordnet) Im Buch lernt man sie alle sehr gut kennen.

Meine Meinung: 
Ich habe Elfennacht vor ca. sechs Jahren (also mit 13) das erste mal gelesen. Es ist ein Buch in dem man versinkt und nachts davon träumen kann. Ich habe es jetzt endlich mal wieder rausgezogen und erneut gelesen: Es ist so gut wie vor sechs Jahren: so liebe- und humorvoll geschrieben. Es fällt sehr leicht sich in Anita/Tania hineinzuversetzen und man liebt, leidet, fürchtet und kämpft mit ihr. Besonders gut gefällt mir die sorgfältige Ausarbeitung der einzelnen Charaktere und der komplexen Handlung. Das erste Buch ist also gigantisch. Allerdings wurde die Reihe nur bis zum vierten Buch der insgesamt sechsbändigen "Faerie Path"-Reihe auf Deutsch veröffentlicht. Die letzen beiden Bände habe ich mir vor einer Weile auf Englisch gekauft um das Ende dieser geliebten Geschichte endlich erfahren zu können. Dass Band fünf und sechs nicht übersetzt wurden, weil sie nicht lukrativ genug seien, finde ich sehr schade. Jahrelang hab ich immer wieder in der Jugendbuchabteilung dannach gesucht.

Fazit:
Die siebte Tochter ist ein traumhaftes Buch, sowohl für Kinder als auch für Jugendliche und Erwachsene. Ich lege es jedem Fantasyliebhaber guten Gewissens ans Herz.

Es bekommt von mir 5 von 5 Bookcats.




Mittwoch, 17. Juni 2015

[Rezension] Selection - The Heir (Band 4) - Kiera Cass

Titel: Selection - The Heir (Englisch); Selection - Die Kronprinzessin (Deutsch)
Autor:
Kiera Cass
Seitenzahl:
368 Seiten 

Verlag:  HarperTeen (5. Mai 2015);
FISCHER Sauerländer; Auflage: 1 (23. Juli 2015)  
Sprache: Englisch
Genre: Jugendliteratur  
Preis: 8,57 (englisches Taschenbuch); 16.99 (gebundene Auflage)
Englisches TB kaufen?
Deutsches Buch kaufen? 



Erster Satz:
I could not hold my breath for seven minutes.

Cover:
Dieses Cover ist einfach bezaubernd. Es stellt Eadlyn in einem taubenblaugrauen (?), wunderschönen Kleid dar. Die Farbwahl des Ganzen gefällt mir sehr gut. Natürlich ist auch wieder viel Glitzer dabei. Das Covermodel ist zudem auch perfekt: Ein wunderhübsches Profil! Was mich allerdings ein bisschen irritiert sind die Silhouetten im Hintergrund. Entweder ist es Eadlyn, die sich in mehreren Spiegeln spiegelt oder eben andere Mädchen. Aber halt! Wozu andere Mädchen? Eadlyn hält in diesem Buch ja die Selection - in dem Fall müssten also hübsche Männershilhouetten den Hintergrund schmücken! Nichtsdestotrotz ein optisch sehr ansprechendes Cover.

Klappentext:
Die romantischse Liebesgeschichte seit es Prinzen und Prinzessinen gibt geht in die vierte Runde - aber dieses Mal wird ALLES anders!

Die Liebesgeschichte um America, Maxon und Aspen hat ihr Ende gefunden - aber die Geschichte der >Selection< ist noch lange nicht vorbei!

Nun ist es an Maxons Tochter Eadlyn, der Kronprinzessin, sich ihren Prinzen aus 35 jungen Männern zu erwählen. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ein Problem: Eadlyn hat dem Casting nur zugestimmt, um das aufgebrachte Volk mit einer glamourösen Show zu besänftigen. Und an die große Liebe glaubt sie sowieso nicht. Aber vielleicht glaubt die Liebe ja an Eadlyn! 

Charaktere:
Eadlyn Schreave:
Die Tochter von America und Maxon. Sie hat einen Zwillingsbruder: Ahren. Da sie aber 7 Minuten vor ihm geboren wurde ist sie die Erstgeborene und damit die Kronprinzessin. Außerdem hat sie noch zwei jüngere Brüder: Kaden und Osten. Sie hat eigentlich gar keinen Kopf für Dinge, wie Heiraten oder Liebe. Der Selection stimmt sie nur widerwillig zu.

Die Verehrer:
Es werden insgesamt 35 junge Herren als Teilnehmer in der Selection ausgelost. Ich werde nicht auf jeden einzelnen eingehen. Meine persönlichen zwei Favoriten sind allerdings: Kile (Sohn von Marlee) und Eric (EIKKO ist sein wahrer Name und er ist eigentlich nicht mal Teilnehmer an der Selection sondern nur Übersetzter).

Meine Meinung:
Ich habe das Buch gar nicht mehr abwarten können, auf Englisch gekauft und mit hohen Erwartungen angefangen zu lesen. Diese wurden in kürzester Zeit mehr als übertroffen. Ich mag Eadlyns Charakterentwicklung. Sie ist etwas egoistisch und selbstzentriert doch sie beginnt durch die unfreiwillige Selection unweigerlich sich allmählich zu ändern. Die Story ist spannend und romantisch, ähnelt etwas der vorhergehenden von America und Maxon aber nicht zu sehr und zieht einen sehr schnell in seinen Bann. Es ist unergründlich wen Eadlyn nun wählen wird oder ob sie es lieber doch ganz sein lässt. Am Ende des Buches gibt es allerdings einen miesen, miesen Cliffhanger. Argh... ich will wissen wie es weitergeht!! Es wäre schon gut, wenn man die ersten Bücher der Reihe gelesen hat um den Kontext besser verstehen zu können, dennoch ist dieses Buch durchaus auch für Neueinsteiger geeignet.

Fazit:
Von mir gibt es ein großes HIPP HIPP HURRA zu diesem Buch. Ich habe es geliebt. Dass das Buch auf Englisch war hat mich im Lesefluss absolut nicht eingeschränkt.

Es erhält von mir 5 von 5 Bookcats. ♪♫

Samstag, 13. Juni 2015

[Rezension] Seleciton - Der Erwählte (Band 3) - Kiera Cass

Titel: Selection - Der Erwählte
Autor:
Kiera Cass
Seitenzahl:
384 Seiten
Verlag:
FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch;
Auflage: 4 (19. Februar 2015)

Sprache: Deutsch
Genre:
Jugendliteratur 
Preis:
16,99 (Gebundene Ausgabe) -
Taschenbuch noch nicht in DE erschienen 

Kaufen?


Erster Satz:
Wir waren im Großen Saal und ließen gerade eine weitere Unterrichtsstunde in Etikette über uns ergehen, als plötzlich Steine durchs Fenster flogen.

Cover:
Dieses hier ist mit eines der schönsten Cover der Reihe. Das Kleid ist prachtvoll und es handelt sich wohl um ein Hochzeitskleid (ein Hinweis?). Die Pose ist wunderschön und wirkt richtig royal. Ihre Frisur ist etwas merkwürdig aber nicht hässlich. Offene Haare wären aber bestimmt auch schön gewesen. Was mich an allen Cover der Reihe sehr gefallen hat, ist dass es jeweils dieselben, wie die der englischen Originalfassung sind.

Klappentext:
35 perfekte Mädchen waren angetreten. Nun geht das Casting in die letzte Runde: Vier Mädchen träumen von der Krone Illeás und einer Märchenhochzeit. America ist noch immer die Favoritin der Prinzen, doch auch ihre Jugendliebe Aspen umwirbt sie heftig. Sie zögert, denn sie liebt beide. Doch jetzt ist der Moment der Entscheidung gekommen: America hat ihr Herz vergeben, mit allen Konsequenzen. Komme, was wolle...

Charaktere:
America Singer:
Die Hauptprotagonistin der Story. Sie befindet sich noch immer in einer recht komplizierten Liebessituation. Es fällt weiterhin leicht sich in sie hineinzuversetzen und mit ihr zu fühlen, da aus ihrer Perspektive in der Ich-Form erzählt wird. Sie ist im ersten Band mehr oder weniger zufällig und unfreiwillig in die Selection gekommen, doch Maxon hat es geschafft sich einen Platz in ihrem Herzen zu sichern. Sie begann ernsthaft an der Selection teilzunehmen und um ihren Platz an Maxons Seite zu kämpfen. Doch ihr Herz wankt immernoch. In diesem Band trifft sie endlich ihre lang ersehnte Entscheidung. Wer wird es wohl sein? ;)

Aspen Leger:
Er ist Americas heimliche Liebschaft. Aufgrund seiner niederen Kaste, war es ihm nicht möglich mit America öffentlich zusammenzusein. Der Charakter wurde romantisch ausgearbeitet, handelt manchmal jedoch nicht nachvollziehbar. In der Liebe verliert man ja manchmal seine Sinne. Er ist im Verlauf des ersten Buches in den Palast gekommen um dort als Wachmann zu dienen. Seine Liebe für America besteht weiterhin.

Maxon Schreave:
Er ist der Prinz von Illèa und soll durch eine Selection seine zukünftige Königin finden. Maxon ist von Americas Charakter und Verhalten fasziniert und zählt sie von Anfang an zu seinen Favoritinnen. Er entwickelt romantische Gefühle für sie, hält sich aber immernoch die Möglichkeit eine Andere zu erwählen offen, da America noch schwankt.

Meine Meinung:
Ein grandioses Finale! Ich hatte das Buch innerhalb von 3 Tagen durch. Ich liebe Bücher, die man regelreicht fressen möchte. Doch auch hier war Americas Wankelmütigkeit manchmal etwas störend. Aber die Story wäre wohl wesentlich kürzer und weniger interessant gewesen ohne dieses unsichere Hin und Her. Umsomehr freut man sich dann, wenn sie am Schluss endlich ihre Enscheidung trifft. Dieser Schluss ist übrigens auch sehr gut gelungen, aber den solltet ihr wohl lieber selbst lesen! ;)

Fazit:
Ich liebe es. Ich kann jeder, die die Selection-Series begonnen hat aus vollem Herzen empfehlen, mit diesem Buch weiterzulesen. Doch überraschenderweise ist die Reihe noch nicht beendet. Buch 4 "Selection - The heir" habe ich gar nicht mehr abwarten können und mir auf Englisch gekauft und bereits begonnen - vielversprechend!

Ich gebe "Selection - Der Erwählte" 4,5 von 5 Bookcats.

Freitag, 12. Juni 2015

[Rezension] Selection - Die Elite (Band 2) - Kiera Cass

! Achtung ! - beinhaltet Spoiler für jene, die den ersten Band der Selection-Series noch nicht gelesen haben.

Titel: Selection - Die Elite
Autor: Kiera Cass
Seitenzahl: 384 Seiten 
Verlag: FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch; Auflage: 1 (23. Juli 2015) 
Sprache: Deutsch
Genre: Jugendliteratur  
Preis: 9,99 (Taschenbuch)
Kaufen? 


Erster Satz:
In Angeles ging kein Lüftchen, und ich lag still da und lauschte Maxons Atem.

Cover:
Das Kleid ist zwar nicht ganz so schön wie beim ersten Band aber dennoch recht hübsch. Was mir persönlich nicht zusagt ist allerdings die Pose des Covermodels und ihr Gesichtsausdruck. Oh, und die Frisur taugt mir auch nicht so recht aber das ist wohl subjektiv. An der Pose hab ich zu bemängeln, dass sie so leicht nach vorne gebeugt steht. Ein wenig aufrechter und ein natürlicherer Blick hätten mir besser gefallen. Allerdings mag ich den Hintergrund sehr. Auch beim ersten Band waren die Silhouetten einiger anderer Erwählten zu sehen. Diese Idee gefällt mir sehr gut.

Klappentext :
DAS GANZ GROSSE GLÜCK …?

Von den 35 Mädchen, die um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá kämpfen, sind mittlerweile nur noch 6 übrig. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz nicht immer noch ihrer großen Liebe Aspen? Aber warum hat sich dann der charmante, gefühlvolle Prinz hineingeschlichen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert.

Auch im zweiten Band der ›Selection‹-Reihe geht es um die ganz großen Gefühle! Kiera Cass versteht es meisterhaft, das im ersten Band vorgestellte Liebesdreieck noch ein bisschen verzwickter zu machen und die Leserinnen gemeinsam mit America hin- und her schwanken zu lassen: Maxon oder Aspen? Aspen oder Maxon?


Charaktere:
America Singer:
Die Hauptprotagonistin der Story. Sie befindet sich in einer verzwickten Liebessituation. America wurde in ein Kastensystem geboren, welches ihr nicht ermöglicht frei ihren Partner zu wählen. Es fällt leicht sich in sie hineinzuversetzen und mit ihr zu fühlen, da auch aus ihrer Perspektive in der Ich-Form erzählt wird. Sie ist im ersten Band mehr oder weniger zufällig und unfreiwillig in die Selection gekommen, doch Maxon hat es geschafft sich einen Platz in ihrem Herzen zu sichern.

Aspen Leger:
Er ist Americas heimliche Liebschaft. Aufgrund seiner niederen Kaste, war es ihm nicht möglich mit America öffentlich zusammenzusein. Der Charakter wurde romantisch ausgearbeitet, handelt manchmal jedoch nicht nachvollziehbar, in der Liebe verliert man ja manchmal seine Sinne. Er ist im Verlauf des ersten Buches in den Palast gekommen um dort als Wachmann zu dienen. Seine Liebe für America ist weiterhin stark und unverändert.


Maxon Schreave:
Er ist der Prinz von Illèa und soll durch eine Selection seine zukünftige Königin finden.

Maxon ist von Americas Charakter und Verhalten fasziniert und zählt sie von Anfang an zu seinen Favoritinnen. Er entwickelt romantische Gefühle für sie, hält sich aber immernoch die Möglichkeit eine Andere zu erwählen offen, da America noch schwankt.

Meine Meinung:
Das ganze Buch durch musste ich mit America mitfiebern. Auf das Erscheinen des Taschenbuches konnte ich gar nicht mehr warten, weswegen ich es mir von meiner besten Freundin als Hardcover ausgeliehen habe. Americas Unsicherheit mit wem sie denn nun zusammen sein will ist tatsächlich essenziell für den Storyverlauf. Ich selbst habe allerdings eine Tendenz zu Maxon entwickelt, wodurch ich in gewissen Situationen gedacht habe "Nein, nein, nein, tu das nicht! ... omg! Noooo!". Was mich sehr freut, ist dass auch der zweite Band superflüssig zu lesen ist und nirgends auch nur ansatzweise langatmig wird. Der Spannungsbogen wird konstant aufrecht erhalten. Auch am Ende des Buches, wodurch man sich direkt auf den dritten Band der Reihe freut.

Fazit: 
Auch "Selection - Die Elite" ist eine absolute Leseempfehlung (für Mädchen). Es ist eine absolut gelungene und konstant gute Fortsetzung der Reihe. Man muss einfach wissen wie es weiter geht. Nur das Cover gibt von mir persönlich einen kleinen Minuspunkt. Da ich aber mehr Wert auf das Innere eines Buches lege, nur einen Halben.

Ich gebe dem Buch 4,5 von 5 Bookcats.   ♪

maniacbookcat.

Donnerstag, 11. Juni 2015

maniacbookcat - LESEZEICHEN

Ich hab durch das süße Monsterlesezeichen, das ich von Shelly Booklove bekommen habe begonnen mir selbst Lesezeichen in der Art zu basteln. Die sind so niedlich.

Das kam dabei heraus:





Ist es nicht süß???

maniacbookcat.

DeviantART & Vorstellung v. Demi

Ich hab seit längerem eine DeviantART - Seite (Decentia) auf der ich ab und an meine Zeichnungen zur Schau stelle. :D

Hier der Link: http://decentia.deviantart.com/

Und voilà, noch ein digitales Artwork von meiner OC Demencia / Demi. Sie wird hier auch als Maskottchen dienen. Vermutlich werd ich ihr noch Katzenohren verpassen, damit sie besser zum Namen meines Blogs passt. (=^-ω-^=)

 maniacbookcat.

Gelesene Mangas

Gelesene Mangas   (nach Titel sortiert)
 (Links führen zu Proxer.me)

A: 

Annarasumanara

B:
Barajou no Kiss 

C:
DearS

D:
E:
F: 
G:
H:
Hirunaka no Ryuusei

Hanatsukihime


I:
J:
K:
Kyou Koi wo Hajimemasu

L:
M:
Majime na Jikan

N:
Nineteen, Twenty-one

O:
Orange Marmalade

P:
Q:
R:
S:
Seven Days

Shinobi Life 

Shugo Chara!

T:
Tokyo Ghoul
 

U:
V:
Vahlia no Hanamuko 

Virgin Blood - Hiiro no Bansan
W:
X:
Y:
Yaotsukumo

Z:

 maniacbookcat.

[Rezension] Selection - Kiera Cass

Titel: Selection
Autor: Kiera Cass
Seitenzahl: 368 Seiten 
Verlag: FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch; Auflage: 2 (19. Januar 2015)
Sprache: Deutsch
Genre: Jugendliteratur
Preis: 9,99 (Taschenbuch)
Kaufen?




Erster Satz:
Meine Mutter war völlig ekstatisch, als wir den Brief bekamen.

Cover:
Auf jeden Fall ein richtiger Eyecatcher. Wenn auch ein wenig stark prinzesschenhaft. Dieses fluffige Kleid... ich will auch so eins! Im Bücherladen sticht das Buch, vielleicht gerade aufgrund des klischeehaften Prinzesschencovers und dem knalligen Blau, ziemlich schnell ins Auge.

Klappentext:
Die Chance deines Lebens?

35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?

Charaktere:
America Singer:
Die Hauptprotagonistin der Story. Sie befindet sich zu Beginn in einer verzwickten Liebessituation. America wurde in ein Kastensystem geboren, welches ihr nicht ermöglicht frei ihren Partner zu wählen. Es fällt leicht sich in sie hineinzuversetzen und mit ihr zu fühlen, da auch aus ihrer Perspektive in der Ich-Form erzählt wird.

Aspen Leger:
Er ist Americas heimliche Liebschaft. Aufgrund seiner niederen Kaste, ist es ihm nicht möglich mit America öffentlich zusammenzusein. Der Charakter wurde romantisch ausgearbeitet, handelt manchmal jedoch nicht nachvollziehbar. Trotzdem schließt man ihn zu Beginn schnell ins Herz.

Maxon Schreave:
Er ist der Prinz von Illèa und soll durch eine Selection seine zukünftige Königin finden. Es braucht eine Weile um mit ihm warm zu werden, doch man schließt auch ihn im Laufe des Storyverlaufs in's Herz.

Meine Meinung:
Ich selbst habe das Buch an demselben Tag, an welchem ich es gekauft hatte regelrecht verschlungen. Es ist leicht und flüssig zu lesen und die Story ist vom ersten Kapitel an süchtig machend. Americas Liebesleben lässt einen doch allerdings manchmal das Buch frustriert zuklappen. Man muss aber recht schnell wieder weiterlesen, da es einen dann nicht in Ruhe lässt. Die Idee von der "Selection"  ist den populären Fernsehercastings nachempfunden aber doch innovativ umgesetzt worden. Ich habe das Buch auch meiner Mutter vorgelegt und ihr ging es ähnlich wie mir. Am Ende des Bandes ist man bereits so im Lesefluss, dass man unbedingt wissen möchte wie es weitergeht.

Fazit:
Kiera Cass gelingt ein glamouröser Auftakt zu der Selection-Trilogie. Für mich war das Buch absolut lesenswert und packend. Demnach würde ich es jedem (Mädchen) jederzeit weiterempfehlen.

Ich würde dem Buch 5 von 5 Bookcats geben. 


maniacbookcat.